DRK Generationentreff Kaldenkirchen

 

Generationentreff Kaldenkirchen

 

Aktiv, kompetent, vielfältig und differenziert

 

Das Alter ist vielfältig und differenziert und darauf hat sich der Generationentreff in Kaldenkirchen mit seinen unterschiedlichen Angeboten eingestellt. Die steigende Lebenserwartung, und damit einhergehend die immer länger werdende Zeit der "Nachberufstätigkeit" hat zur Folge, dass Soziale Arbeit mit Älteren allgemein mindestens zwei Generationen anspricht – junge Alte und ihre Eltern oder Hochaltrige und ihre Kinder. Darüber hinaus differenziert sich "Alter" zunehmend stärker hinsichtlich Geschlecht, sozialer Herkunft, Bildungsstand, ethnischer Zugehörigkeit, Behinderung, Unterstützungsbedürftigkeit.

Wer heute in den Ruhestand tritt möchte noch aktiv und mobil sein, sein Leben genießen und neues entdecken und lernen. Im Rahmenkonzept "Soziale Arbeit mit Älteren in Nettetal" von 2008 heißt es dazu: "Es geht stattdessen um ein verändertes Altersbild als "Kompetenzmodell des Alters": Lebenslang erworbene Fähigkeiten gehen nicht automatisch verloren, sondern erfahren Veränderungen und wollen weiter genutzt werden; die Freiheit von beruflichen und familiären Verpflichtungen bringt Freiräume für neue Entwicklungen, für Lernen und für Kompetenzerweiterungen." Diesen Anforderungen trägt der Generationentreff mit unterschiedlichsten Bildungsangeboten, Tagesfahrten und Vorträgen Rechnung.

Aber auch für Menschen, die nicht mehr so mobil sein können und im hohen Alter eher Geselligkeit und Beschäftigung suchen soll der Generationentreff eine Anlaufstelle sein. Gesellige Angebote wie gemeinsame Mittagessen, Frühstücke und Sonntagscafés und Spielnachmittage sollen diese Gruppe von Menschen ansprechen.

In Zukunft sollen die Angebote weiterentwickelt und auch neue Themen und Gruppen in den Fokus genommen werden. Der Generationentreff soll ein Platz für viele Menschen mit unterschiedlichsten Interessen werden. Dazu wurde er von der Stadt Nettetal als Pilotstandort ausgewählt, in dem ab 1.1.2021 neue Angebote ausprobiert und evaluiert werden sollen. Wir freuen uns sehr auch diese Herausforderung!